Queer Feminist Take Over Tour um den 8. März

Für März können wir uns diese Veranstaltungsreihe nur wärmstens ans Herz legen!

Was ist die Queer-Feminist Takeover Tour?
Rund um den 8. März 2017 gibt es in Rosenheim und Salzburg verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema (Queer-)Feminismus: Workshops, Filmabende, Demonstrationen und vieles mehr – zum gemeinsamen Gestalten, Gedanken austauschen und laut sein!

Mehr Infos unter takeovertour.noblogs.org!

Termine:

Samstag, 4. 3. 2017, 9 Uhr / SBG / Fundis ärgern vorm LKH.

Sonntag, 5. 3. 2017, 12 Uhr / RO / Z- linkes Zentrum in Selbstverwaltung / Brotzeitbuffet mit veganen und nicht-veganen Köstlichkeiten. (flit* only)

Sonntag, 5. 3. 2017, 13 Uhr / RO / Z- linkes Zentrum in Selbstverwaltung / Zine Workshop Du wolltest endlich mal wieder eine gute Broschüre lesen? Dann mach sie beim Do It Yourself Workshop einfach selbst! (flit* only)

Sonntag, 5. 3. 2017, 18:30 Uhr / RO / Z- linkes Zentrum in Selbstverwaltung / Solidarische Küche Veganes essen für alle

Sonntag, 5. 3. 2017, 19 Uhr / RO / Z- linkes Zentrum in Selbstverwaltung / Politischer Film: Rosa Luxemburg von Margarethe von Trotta gezeigt wird der Spielfilm zum Leben der Revolutionrin Rosa Luxemburg. Vor Filmbeginn wird es eine kurze politische Einführung zum damaligen Zeitgeschehen und den wichtigen Persönlichkeiten geben.

Mittwoch, 8. 3. 2017, irgendwann abends / SBG / irgendwo in der Stadt / Frauen*Lesben*Inter*Trans*Demo zum Frauenkampftag. Genaue Infos folgen.(flit* only)

Donnerstag, 9. 3. 2017, 20 Uhr / RO / Vetternwirtschaft Rosenheim / Eröffnung der Ausstellung zum Thema Zines Diese waren in den 90er Jahren ein Sprachrohr und eine Ausdrucksform der feministischen Riot Grrrl Szene.

Samstag, 11. 3. 2017, 15 Uhr / RO / Z- linkes Zentrum in Selbstverwaltung / Vortrag und Diskussion mit Mira Bauer aus dem Petra Pan Projekt Regensburg zum aktellen Antifeminismus. Der Vortrag beleuchtet den Antifeminismus im deutschsprachigen Raum und seine Bedeutung für ein rechts-konservatives Milieu.

Samstag, 11. 3. 2017, 18 Uhr / RO / Z- linkes Zentrum in Selbstverwaltung / Workshop Street Art against Street Harrassment Im Workshop werden wir uns zu Beginn mit zwei konkreten Street Art Projekten auseinander setzen, die anhand von Cut-up Techniken misogyne Zustände und Verhaltensweisen in öffentlichen Räumen anprangern. Im zweiten Teil wollen wir uns gemeinsam Street Art Techniken aneignen. (flit* only)

Advertisements