Infoladen Lesestoff #4: Direkte Aktion, Prefigurative Politics und Anarchist Bookfair in Prag

Wir präsentieren: einen Wikipedia-Artikel. Jaja, ihr habt schon richtig gelesen. Schon klar, jede_r Gefangene des Schulsystems weiß, dass von Wikipedia abschreiben mit zwei Jahren Kerkerstrafe bei Wasser und Brot bestraft wird. Dieser Artikel über DIREKTE AKTION ist als Einführungstext tatsächlich ganz gut: kurz und knapp erklärt er das Konzept des ganz praktischen Widerstandes, der sein Ziel direkt erreicht (erreichen soll), anstatt brav als Bittsteller_in aufzutreten. (Auf dem Beitragsbild ist die Anarchistin Voltairine de Cleyre zu sehen – eine der Personen, die den Begriff der direkten Aktion prägten.)

Jetzt wird’s etwas nerdiger und intellektüller. CrimethInc haben dieses Jahr einen sehr, sehr lesenswerten Text über PREFIGURATIVE POLITICS, also vorwegnehmende Politik, veröffentlicht: „Prefigurative Politics, Catastrophe, and Hope“ (Englisch). Lesekreis, irgendwer?

Save the date: am 18. 5. 2019 findet in Prag die 7. Anarchistische Buchmesse statt.

Der Infoladen informiert: Hier findet ihr regelmäßig eine kleine Textsammlung zum Wochenstart. Unter der Rubrik >Infoladen Lesestoff< sammeln wir für euch Links zum politischen Tagesgeschehen, zu aktuellen und zeitlosen Debatten der autonomen Linken und sonstiges Lesenswertes. Nutzt zum anonymen Surfen am Besten den TOR-Browser, kamma sich hier ganz leicht runterladen.

Advertisements