Über den Laden

Wir befinden uns in radikaler Opposition zum herrschenden, allumfassenden patriarchal-kapitalistischen Wirtschaftssystem und sehen uns eingereiht in eine weltweite Front im Kampf um, grob gesagt, Befreiung und ein herrschaftsfreies Leben.

Unsere Aktivitäten liegen vor allem im Sammeln, Austauschen, Anbieten und Diskutieren von Informationen über Klassenkämpfe, Feminismus, Gender, Antifaschismus, Repression, Knast und Gefangene, Globalisierung, Migration, Internationalismus, Antinationalismus, (Sub-)Kultur, den Kampf gegen Antisemitismus, uvm. Die Aktivitäten umfassen zudem die Organisation von und Teilnahme an Aktionen, Veranstaltungen und Demonstrationen zu unterschiedlichen Themen mit denen Öffentlichkeit geschaffen werden soll.

In unserem Vereinslokal befindet sich, neben aktuellen Zeitschriften (z.B. Malmoe), Magazinen (z.B. Antifaschistisches Infoblatt, Lotta, analyse & kritik, Wildcat, Grundrisse) und Büchern zu erwähnten Themen, ein umfangreiches Archiv zu den sozialen Bewegungen in Österreich und den angrenzenden Regionen seit den 80er Jahren.

Ebenfalls finden bei uns im Infoladen und andernorts Buchpräsentationen gemeinsam mit den Autor_innen und andere Diskussionsveranstaltungen statt.

Auch stehen wir für eine Belebung und Aneignung des öffentlichen Raumes von unten. Zum Beispiel organisierten wir von 2005 bis 2007 das „Reclaim the Park“ – Fest am 1. Mai im Lehener Park. Wir haben verschiedene Ausstellungen organisiert, z.B. über den spanischen Bürgerkrieg, die Verbrechen der Wehrmacht in Griechenland und die Proteste gegen den WEF-Gipfel 2001 in Salzburg.

Weitere Aktivitäten des Infoladen Salzburg sind:

  • Einen Raum bieten für Vernetzung und die Förderung von Systemgegner_innenschaft: jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 18 – 21 Uhr. (Kaffee gibts auch.)
  • Workshops und Vorträge zu verschiedenen Themen
  • Organisation bzw. Mitorganisieren von Demonstrationen in Salzburg und Umgebung
  • Filmvorführungen im Infoladen

Wir sind…

…keine Partei (auch keine pseudo-unabhängige Parteivorfeldorganisation).

…kein unverbindliches Freizeitangebot für Hobby-Aktivismus zwecks persönlicher Identitäts- oder Sinnfindung.

…keine religiöse oder sonstwie spirituell-esoterische Struktur.

…keine Problem- oder Stoffsammelstelle 🙂

…keine Sozialarbeiter_innen, wir stehen nicht für die Abmilderung und Befriedung von sozialen Problemen, hervorgerufen vom alltäglichen Systemwahnsinn. Im Gegenteil.

Ihr müsst keine linksradikalen Expert_innen sein, um hier willkommen zu sein. Wir freuen uns über alle Leute, die sich ernsthaft eine befreite Gesellschaft wünschen und wirklich etwas ändern wollen. Dann seid ihr bei uns richtig.

Advertisements